Sieglinde T.

ANFRAGE: Mein Sohn A., 10 Jahre, hat zwar mit ca. 6 das Radfahren mit einem Kleinkinderrad einigermaßen gelernt, dann aber nicht mehr Gelegenheit gehabt und ist jetzt beim Wiederversuch mit einem größeren Rad ziemlich gescheitert. Ihre Anfängerkurse klingen vielversprechend, es wäre schön, wenn er ein paar Stunden teilnehmen könnte. —- RESONANZ: Lieber Hr. Dorfmann, vielen vielen Dank für den geduldigen und erfolgreichen Unterricht! A. ist überglücklich, fast schon euphorisch, er plant jetzt Touren („bin ich noch zu jung um einmal von Wien nach Retz …“) – und wir Eltern sind natürlich auch heilfroh.